Irgendwas mit web…

SONY DSC

So. Neues Format der Öffentlich-Rechtlichen. Irgendwas mit web natürlich. Und mit App. Natürlich.

In der Eigenwerbung heißt es da schon mal:

[…] Hey! Wir sind funk, wir sind ARD und ZDF und wir sind kein Fernsehkanal. Wir sind ein Netzwerk mit Inhalten für 14- bis 29-Jährige – mit Inhalten für 15 Millionen Deutsche also. […]

Aha.

Warum fühle ich mich sofort an die verkrampft jugendliche und beinahe inhaltsleere bento – Applikation von spiegel.de erinnert?

Also gut. Mal ansehen. Kann man ja mal. Und los:

Mit verschiedensten Formaten soll sich da an die obengenannte Zielgruppe gepirscht werden:

Die Tatort-Show knüpft wohl irgendwie (recht bemüht) an die wirklich gute heute-show an. Seufz.  Dann: schönschlau macht einen auf Belehr-Bär, damit der Durchschnittzielgruppenempfänger endlich mal was über Ernährung lernt; Lovemilla soll wohl eine Art Teenager-reality-Vblog sein. Vermutlich haben die Macher mal was über Influencer bei YouTube gelesen und müssen das jetzt irgendwie als Format adaptieren. Etwas erhellender (zumindest in der Darreichung) sind die Beiträge von Comedian Moritz Neumeier, der zumindest pointiert und nachfragend seine Gedanken aufrollen kann. Aber: Interessiert das  14- bis 29-Jährige?

Lustig geht auch – es wird jedenfalls versucht: Mit einer Art öffentlich-rechtlichen Jack-Ass-Variante, die hier Kliemannsland benannt wird. Auch hier merkt man schnell, wie sehr sich die Macher bemühen. Lustig geht anders. Wenigsten weiß ich jetzt, wie wichtig wakeboarding auf dieser Welt ist.

Was wäre das alles bloß ohne eine exklusive Serie? In Staffeln. Is kla. Schon der trailer lässt mich aussteigen. Ich bin sicher zu alt für den Quatsch.

Betroffenheits-News vermittelt das Y-Kollektiv (Generation Y??), natürlich echt, nah, menschlich und subjektiv. Natürlich auf YouTube.

Ebenfalls dort präsent: 1080 Nerd Scope. Unvermeidlich in der Mitwirkung ist Ex-Gamer LeFloid, nun auch als Kommentator für seine Tageswahrnehmungen unterwegs. Aber hier geht es um neue games, alles etwas let’s-play-mäßig inspiriert, könnte aber funktionieren.
Nun zum unvermeidlichen Talk. Der findet hier bezeichnenderweise auf dem Klo statt (??) und heißt dann auch so. Aua.

Fehlt noch BA. Der hat leider gar nichts mit einem Herrn Barracus aus einer klassischen TV-Serie zu tun. Vielmehr versucht hier ein sonnenbebrillter Bartträger mit hipper Kappe zu erklären, wie das Durchschnittskind aus der Stadt und von anderswo ein richtiges Rap-Video drehen kann. Auf YouTube natürlich. Und: Jaaa, ich hab wirklich gelacht! Ich dachte nämlich erst, das ist ein Satire-Beitrag. Als solcher ist er wirklich sehenswert! Wirklich! Doch ich ahne: Die meinen das bestimmt anders.

Etwas netter ist da schon das Bohemien Browser Ballett, aber ich frage mich ernsthaft, ob das auch bei den kids einschlägt. Da bin ich eher auf der Seite des Postillons, der da schreibt:  Mit dem neuen Content-Netzwerk, […] zielen die Sender vor allem auf die begehrte und bislang nicht erreichte Gruppe der 44- bis 59-Jährigen. Punkt.

Was Die Dattelträger so machen muss man noch erwarten wollen. Erster Eindruck: hier geht’s natürlich um Integration. Vielleicht sogar um Flüchtlinge. Klasse.

Dann noch: Die Frage. Frage ich mich. Wichtige Fragen werden geklärt, die liegen (natürlich) im dubstep-Musikbett. Wo auch sonst. Es gibt sie nämlich, diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Woche für Woche, natürlich.
Und jetzt wird’s wirklich heftig: Hier geht’s um Sex und wie er wirklich ist! Das moderiert (natürlich auf YouTube) die platinblonde Kristina ganz offen und tabulos. Der Name des Formats heißt dann auch FickDich. Yo. Herr Doktor Sommer wird sich im Grabe umdrehen. Mehrfach.

Und als wäre es noch nicht genug, wirklich alles und jedes zu ver-fanfictionnen, bietet das funk.net nun dazu noch das Killer-Format: die YT-Anima-Serie TubeClash kann nun von der Community mitgestaltet werden. Dabei soll es auch um Nachwuchsförderung gehen. Macher-statement: Wir sind die Generation, die sich ihre Helden selbst aussucht – und somit kann jeder zu einem Helden werden!
Ich bin platt.


Also insgesamt satte neununddreißig verschiedene Formate durfte ich zählen. Tendenz leider wohl eher steigend.

Gesamteindruck: alles reichlich bemüht und reichlich anbiedernd. Ich glaube nicht, dass das funktionieren wird. Siehe bento.

Und ich bin jetzt etwas erschöpft. Kann ich ruhig sein, versichert man mir: Schließlich bin ich schon über fünfzig. WTF?

Eine bonbon-bunte App habe ich natürlich auch gleich ausprobiert. Hey, neu hier? Ja? Auf geht’s: Denn hier lässt’s sich prima durch alles durchwischen, mixen und man kann natürlich seine keeps collecten, damit man kein update mehr verpasst. Noch Fragen?

Ich habe aus Spass mal ein paar zielgruppenrelevante kids in unsere Schule gefragt.

Wat? funk.net? Nö. Keine Ahnung. Nie gehört.

Tja. Hat der Postillon doch recht? Ich vermute: Er hat.


Ein Fazit erspare ich mir.

Eine weniger medienwirksame Randbemerkung jedoch nicht: Zugunsten von funk.net wurden die Programme EinsPlus und ZDF-Kultur hingerichtet. Eingestam…ähh… eingestellt.

Und zwar endgültig.

@chris_huebener

tb_logokl

 

 

 

 

Advertisements